1.Auslöser und Entwicklung

Trainer mit Muttersprache Urdu, Farsi, Russisch

Solche und ähnliche Stellenangebote für Trainer von Bildungsinstituten sind in den letzten Wochen hauptsächlich am Stellenmarkt für Trainerjobs in Wien zu finden Dazu Trainer für Deutschkurse.

Die Personalsuche bei den Deutschkursen waren für mich nachvollziehbar, die Maßnahmen in Urdu, Farsi, Russisch, Arabisch, Polnisch, Französisch, Serbisch, Kroatisch (alle schon gesehen!!) konnte ich nicht einordnen

Ich habe mich gefragt WOZU?

Also habe ich versucht, hier genaueres zu erfahren und hab recherchiert.

Das Ergebnis stimmt zumindest nachdenklich!

Um die ganze komplexe Situation verständlich darzustellen, muss ich ein wenig die Vergangenheit bemühen.

Es begann alles im März 2014, mit folgender Meldung in den AMS-Wien-News


12.03.2014

Wiener AMS schafft umstrittene Aktivierungskurse ab 

(Auszug aus der AMS-News Seite)

Von den 27.000 Menschen, die im Jahr 2012 Aktivierungskurse absolvierten, sind rund 300 Beschwerden zu AMS-Angeboten sind im Jahr 2012 eingegangen, etwa die Hälfte davon berechtigt, wie Draxl meinte.

ABER:
Nach einer absolvierten Aktivierung befindet sich nach einem halben Jahr etwa ein Drittel der Menschen wieder in einem Beschäftigungsverhältnis.

Beim Wiener AMS streicht man die drei großen Aktivierungsprogramme "Rasch zum Job", "Neu starten" und "ACE - Aktivierung, Coaching, EDV" daher ab November komplett, stattdessen soll es individuell wählbare Kursbausteine geben.

"Derzeit haben wir eine sehr starre Logik im Ablauf, deshalb wollen wir diesen Bereich auf völlig neue Füße stellen - Inhalt und Niveau müssen einfach passen."

(vollständiger AMS-Beitrag)


Das wurde auch konsequent durchgezogen, zumindest der Teil mit der Streichung der Aktivierungskurse!

Auf die „individuell wählbare Kursbausteine“ wurde aber einfach vergessen, die Folge: seit dem zweiten Halbjahr 2014 wurde von allen Kursinstituten und Partnern des AMS Wien laufend Personalabbau betrieben, was dazu führte, dass ca. 1500 Trainer in Wien zusätzlich in der Arbeitslosenstatistik aufscheinen. Dieser Trend wurde österreichweit übernommen. Auch in den Bundesländern wurden Trainer gekündigt, Gesamtzahl ist leider nicht eruierbar, da die AMS-Statistik leider keine eigene Zuordnung im Bereich Bildung aufweist, Gerüchte sprechen von mehr als 2.500 Trainern.

Statement auf der AMS-Wien-Newsseite September 2015:


Wien, 01.09.2015

"Der Rückgang der Zahl der Menschen in Schulung in den vergangenen Monaten war den Sparzwängen des AMS Wien geschuldet", sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. "Wir rechnen damit, dass diese Zahl ab nun wieder steigen wird."


Statement auf der AMS-Wien-Newsseite Oktober 2015:


Wien, 01.10.2015

"Eine gute Ausbildung ist die wichtigste Strategie gegen Arbeitslosigkeit", sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. "Wir freuen uns, jetzt wieder mehr Kundinnen und Kunden eine Qualifizierung anbieten zu können."


Statement auf der AMS-Wien-Newsseite November 2015:


Wien, 02.11.2015

"Für uns ist die Aufstockung der Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik, die die Bundesregierung in der Vorwoche beschlossen hat, wichtig und hilfreich für die Gestaltung unserer Angebote", sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl.


Statement auf der AMS-Wien-Newsseite Dezember 2015


Wien, 01.12.2015

„Unsere Aktivitäten gelten derzeit vor allem den Beschäftigten der Handelskette Zielpunkt, die von Jobverlust bedroht sind“, sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl


Die Situation ist nachwievor unverändert, ja durch die Flüchtlingskrise und Zielpunkt und einigen anderen, medial nicht ganz so präsenten Insolvenzen sogar noch schlimmer geworden.


25.12.2015

Hier die aktuellen Bildungsmaßnahmen/Ausschreibungen



Fazit:

Die Beschwerdequote beträgt 1,11%,
die Quote der berechtigten Beschwerden sogar nur 0,55%,
wogegen die Vermittlungsquote satte 33,3% (ein Drittel) ausmacht.

Wo bei diesen Zahlen die Motivation liegt, eigentlich erfolgreiche Kurse ersatzlos auslaufen zu lassen und unzählige Arbeitsplätze zu vernichten, obwohl gerade das AMS eigentlich Menschen in Arbeitsplätze vermitteln soll, bleibt mir verschlossen.

Fortsetzung im nächsten Blog

2.2.16 22:10

Letzte Einträge: 2. Regelkonforme Kompetenzchecks?, 3. Auswirkung auf TrainerInnenkriterien – außer Kraft gesetzt?, 4. Ergebnispressekonferenz – Das große Mysterium!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen